Further processing options
available via online resource

Spenden in Deutschland - Analysen auf Basis des SOEP und Vergleiche mit anderen empirischen Studien

Saved in:

Bibliographic Details
Authors and Corporations: Gricevic, Zbignev (Author), Schulz-Sandhof, Karsten (Author), Schupp, Jürgen (Author)
Other Authors: Schulz-Sandhof, Karsten [Author] • Schupp, Jürgen 1956- [Author]
Type of Resource: E-Book
Language: German
published:
Berlin, Germany German Socio-Economic Panel (SOEP), DIW Berlin [2020]
Series: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: SOEP papers on multidisciplinary panel data research ; 1074 (2020)
Source: Verbunddaten SWB
Lizenzfreie Online-Ressourcen
Notes: Zusammenfassung in englischer Sprache
Description
Summary: 2018 wurden die Teilnehmenden des Sozio-oekonomischen Panels zum dritten Mal danach gefragt, ob und wie viel Geld sie im vergangenen Jahr für soziale, kirchliche, kulturelle, ge-meinnützige und wohltätige Zwecke gespendet haben. Das vorliegende Papier befasst sich mit den Ergebnissen dieser Erhebung und vergleicht sie mit den vorherigen Befunden für die Jahre 2009 und 2014. Den SOEP-Daten zufolge hat 2017 weiterhin fast jede zweite Privatper-son in Deutschland Geld gespendet. Dabei ist das Spendenvolumen erneut angestiegen und beträgt nun hochgerechnet rund 9,8 Milliarden Euro. Die Schätzung auf Basis des SOEP liegt damit deutlich über den Ergebnissen anderer Erhebungen zum Spendenverhalten in Deutsch-land. Das vorliegende Papier geht den Unterschieden zu den anderen Studien nach. Außer-dem wird das Spendenverhalten in den drei SOEP-Erhebungsjahren in sozio-struktureller Hin-sicht näher analysiert. Deskriptive Ergebnisse zu sozio-demographischen Unterschieden der Spendentätigkeit werden dabei weitgehend durch multivariate Analysen bestätigt. Es zeigt sich beispielsweise, dass die signifikant geringere Spendenquote in Ostdeutschland zum Teil auch auf niedrigere Haushaltseinkommen und eine geringere Religionszugehörigkeit zurückgeführt werden kann.
In 2018, participants in the Socio-Economic Panel were asked for the third time whether and how much money they had donated in the past year to social, church, cultural, charitable and non-profit causes. This paper examines the results of this survey and compares them with the previous findings for the years 2009 and 2014. According to SOEP data, almost one in two private individuals in Germany continued to donate money in 2017. At the same time, the volume of donations has risen again and now amounts to an estimated 9.8 billion euros. The estimate based on SOEP is thus significantly higher than the results of other surveys on donation behavior in Germany. This paper examines the differences to the other studies. In addition, the donation behavior recorded in the three SOEP waves is analyzed from a socio-structural perspective. Descriptive results on socio-demographic differences in donation activity are largely confirmed by multivariate analyses. It is shown that the significantly lower donation rate in eastern Germany is partly explained by the lower average household incomes and a lower rate of religious affiliation.
Physical Description: 1 Online-Ressource (circa 40 Seiten); Illustrationen
Notes: Zusammenfassung in englischer Sprache